GAMEYARD » News » Fifa19 – Die besten Spieler in den jeweiligen Ligen & Spielklassen

Fifa19 – Die besten Spieler in den jeweiligen Ligen & Spielklassen

Digitaler Fußball auf höchstem Niveau: Das ist es, was uns die neueste Fifa-Version verspricht. Nicht jeder Nutzer zeigt sich in der Praxis vollends begeistert, doch niemand kann leugnen, dass dieses flotte Game mit vielen begabten Fußballern aufwartet, die es im echten Leben genauso drauf haben wie auf dem virtuellen Platz. Wir stellen dir die “Kings of Fifa19” aus den wichtigsten Ligen vor.

Bundesliga-Champions im Top-Ranking

Zuerst die Fifa-Bundesliga und ihre besten Spieler: Denn sieh, das Gute liegt so nah! Da stellt sich natürlich zuerst die Frage, ob Bayern München hier sämtliche Topplätze besetzt oder ob auch andere Teams noch eine Chance gegen die Lederhosen haben. Wenden wir uns gleich zu Anfang den Stürmern zu, um die Torchancen zu checken. Klar finden wir Robert Lewandowski gleich auf der Spitzenposition, der starke Pole kickt natürlich für die Bayern. Seine Gesamtwertung liegt bei 90. In Sachen Dribbling, Schussstärke und Physis macht ihm so schnell niemand was vor. Thomas Müller schafft es daneben noch auf ein Rating von 86, auch er ist ein Bayern-Spieler wie er im Buche steht. Einfach alle Bereiche sehen bei ihm rosig aus. Timo Werner bringt es auf eine phänomenale Geschwindigkeit von 93, leider liegt ihm die Defensive nicht so sehr, ganz wie im wirklichen Leben.

Zu empfehlen wäre auch noch der Brasilianer Rafael mit 81 Gesamtpunkten, der tatsächlich für Borussia Mönchengladbach antritt. Er gilt als beinahe ungeschlagen im Dribbeln. Oder greif auf Max Kruse zurück, der nur im Tempo leicht schwächelt, aber sonst absolut gut drauf ist. Werder Bremen kann sich glücklich schätzen, ihn im Team zu haben. Im Mittelfeld überzeugt beispielsweise James Rodriguez vom FC Bayern, er schießt und dribbelt sich offensiv durchs Feld. Der Spanier Thiago macht eine beinahe ebenso gute Figur, doch mangelt es ihm ein wenig an Angriffsfreudigkeit.

Premier League-Profis auf den Spitzenplätzen

Ein Blick hinüber nach Großbritannien kann nicht schaden! In der Premier League darf natürlich ein Name nicht fehlen: Kevin De Bruyne. Der beste Mittelfeld-Spieler in der britischen Spitzenklasse spielt für den Club Manchester City, die als heißer Kandidat für den Sieg der Meisterschaft gehandelt werden. Einen großen Anteil haben sicher auch Sergio Agüero, der zweitbeste Stürmer in Fifa19 in der Liga, Raheem Sterling als Sechstplatzierter unter den Flügelspielern mit noch immer 85 starken Gesamtpunkten und Leroy Sané auf dem fünften Platz derselben Sparte, der ein enormes Tempo von 95 mit ins Spiel bringt.

Den höchsten Thron der Torwarte nimmt David De Gea für sich Anspruch, bewertet mit 91 Gesamtpunkten. Er tritt für Manchester United an und hat für sein Team schon oft die Kohlen aus dem Feuer geholt. Seine ausgeprägten Reflexe schaffen es mit einem Rating von 94 fast bis zur Perfektion und auch sein Diving könnte mit 90 kaum besser sein. Hugo Lloris muss sich dahinter allerdings auch nicht verstecken, er hat nur 3 Gesamtpunkte weniger und schaffte es bei den Reflexen auf 92. Für diese beiden und den drittbesten Stürmerschreck Ederson ist Einschlafen auf dem Platz keine Option. Der Letztgenannte wartet dazu noch mit einem Wert von 90 im Kicking auf und übertrifft damit die vor ihm platzierten Konkurrenten.

Champions-League-Helden auf dem Fußballthron

Neymar

Neymar im Freundschaftsspiel Österreich vs. Brasilien | Granada [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

In der Gruppenphase der Champions League hat David de Gea noch einmal die Nase ganz weit vorn. Ihm mangelt es nur ein wenig an Laufgeschwindigkeit, ansonsten scheint er nah an der Perfektion. An zweiter Position kommt dann natürlich ein Bayern Münchner, namentlich Mats Hummels. Der Innenverteidiger versteht sein Handwerk perfekt und bringt noch dazu aufgrund seines Alters jede Menge Erfahrung mit. Das wird belohnt mit 90 Gesamtpunkten und einen starken Verteidigungswert von 91. Kalidou Koulibaly vom SSC Neapel folgt ihm mit einem Ranking von 89 auf dem Fuß, auch er gilt als grandioser Verteidiger. Seine Physis schafft es auf 89, während die Schussstärke mit 28 ziemlich schwächelt. Aber Hauptsache, der Weg zum Tor bleibt dicht!

An dieser Stelle nicht noch Neymar zu erwähnen, wäre sicherlich eine Sünde. Der teuerste Stürmer der Welt steht bei Paris Saint-Germain unter Vertrag und macht sich dort gut bezahlt. Sein Fifa-19-Gesamtwert liegt bei starken 94, ebenso wie die Geschwindigkeit auf dem Platz. Doch das Dribbling toppt alles: Wir wissen, dass Fifa 19 selten die 97 austeilt, doch auf Neymars Karte finden wir sie. Zum Ausgleich hinkt die Verteidigung mit 34 hinterher, aber dafür sind schließlich andere zuständig. Dieser Star schießt in der Champions-League deine Tore!

Ligue-1-Spezis mit Bestplatzierung

Wo wir gerade bei Neymar sind: Gern schauen wir auch noch einmal zu unseren Nachbarn, den Franzosen, herüber. In der Ligue 1 rangiert der Genannte selbstverständlich wieder auf Platz 1 der Stürmer-Hitliste – daran führt kein Weg vorbei. Hinter dem Star steht Edinson Cavani mit 89 Gesamtpunkten, einer Schussstärke von durchschlagenden 87 und einem Dribbling von immerhin noch 80. Mit 52 Punkten in der Verteidigung präsentiert er sich immerhin nicht ganz so durchlässig wie Neymar.

Wer eine richtig starke Wand vor seinem Tor aufbauen möchte, der setzt natürlich auf Thiago Silva mit seinen 88 Punkten und einem ebenso hohen Verteidigungswert. Die Physis von 79 wird ihm sicherlich eine gute Unterstützung bieten und die Passgenauigkeit erscheint mit 73 auch noch in Ordnung. Aber lass uns doch mal über französische Torhüter sprechen, zum Beispiel über den Bestplatzierten Gianluigi Buffon. Er erreicht ein Gesamtranking von 88 und tritt aktuell für Paris Saint-Germain an. 17 Jahre lang machte sich Buffon davor bei Juventus Turin verdient und gewann mit diesem Team 9 italienische Meisterschaften. Mit nun 41 steht er immer noch seinen Mann und gilt als einer der erfolgreichsten Spieler der Welt. Diesem Umstand zollt Fifa 19 reichlich Respekt.

Zum Abschluss: ein kurzer Exkurs zu den Serie-A-Spezis

Cristiano Ronaldo im World Cup 2010

Cristiano Ronaldo im World Cup 2010

Du willst noch ein paar mehr Spezialisten sehen? Sicher fällt dir bei der Serie A als erstes Ronaldo ein, der auch prompt mit 94 Gesamtpunkten als bester Stürmer der Italiener glänzt. Geschwindigkeit und Dribbling liegen bei satten 90, die Schussstärke sogar bei 93. Das sind Werte, die kaum noch jemand übertreffen kann. Dementsprechend hält der zweitplatzierte Stürmer Gonzalo Higuaín mit seinen 88 Punkten einen gebührenden Abstand zum unangefochtenen Star. Er knallt seine Schüsse mit einer Stärke von 87 durch die gegnerischen Reihen, seine Geschwindigkeit liegt allerdings “nur” bei 73.

Ganz wie im wirklichen Leben gibt es kein Rundum-Talent, das alle Probleme löst. Doch es sind viele Spezialisten für dich im Rennen, die sich zu einer (beinahe) perfekten Mannschaft formen lassen, wenn du die Sache richtig anpackst. Und das schaffst du ganz bestimmt.

Geschrieben von
Michael, leidenschaftlicher Gamer und E-Sport Begeisteter. Auf gameyard.de schreibt er vor allem zu aktuellen PS4 und PC Titeln sowie diversen E-Sports Events. Wenn er gerade nicht am PC oder vor der Konsole hängt findet man ihn wahrscheinlich am Kickertisch.

Wie sieht dein Feedback aus?

0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Bitte trage deinen Benutzernamen oder deine E-Mail Adresse ein. Du wirst einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail erhalten.