GAMEYARD » Magazin » Geld verdienen vor dem Gaming-PC? So geht‘s!

Geld verdienen vor dem Gaming-PC? So geht‘s!

Wir spielen schlichtweg überall. Waren wir noch vor wenigen Jahren auf einen teuren Gaming-PC oder eine Konsole angewiesen, schnappen Zocker heutzutage ihr Handy, laden sich eine kostenlose App herunter und legen umgehend damit los, einen Bauernhof zu bewirtschaften, ein Königreich aufzubauen oder die Fußball-WM zu gewinnen.

Wenig verwunderlich also, dass gerade jüngere Klientel das fest etablierte Gaming-Hobby als potentielle Einnahmequelle verstehen. Und tatsächlich: Wer regelmäßig in die Tasten haut oder seine Strategie überdenkt, kann viel Geld gewinnen. Vorausgesetzt, er setzt an den richtigen Stellen an. Wir haben uns angesehen, welche Optionen die höchsten und leicht verdientesten Gewinne versprechen. Vorab: Es wird nicht einfach, aber Disziplin und Können zahlen sich aus!

Das Dasein als erfolgreicher Let‘s Player

YouTube hat sich für Zocker als wahrer Goldesel erwiesen. Als die ersten Benutzer anfingen, ihre Spielstände hochzuladen und zu kommentieren, war längst nicht abzusehen, dass sie damit eine Branche innerhalb der Branche begründen sollten. Aus dem Nichts zur Million: So lässt sich der Werdegang von Gronkh und Co. umschreiben. Mittlerweile ist die Let‘s-Play-Szene aus allen Nähten geplatzt. Anfänger verfügen über kaum noch eine Chance, ein Stück vom Kuchen abzubekommen.

Für uns steht fest: Der Zug ist abgefahren. Ohnehin ist es weit schwieriger als gedacht, sich erfolgreich als Let‘s Player über Wasser zu halten. Denn es geht keineswegs darum, schnellstmöglich durch die Level zu wüten, die schönsten Gebäude bei „Minecraft“ zu kredenzen oder die findigste Taktik bei „Call Of Duty“ zu präsentieren. Im Fokus stehen Charme und gute Unterhaltung. Was einem Gronkh problemlos gelingt, lässt andere Spieler eher wortkarg vor der Kamera zurück. Wer heute noch zum Superstar werden möchte, muss von vornherein ein frisches Konzept parat haben.

E-Sports als neuer Trend der Stunde

Wettkampf im eSportWas wäre es doch schön, könnten wir in der Zeit zurückreisen und unseren Eltern entgegnen, wir würden gerade an unserer Zukunft arbeiten, während wir zeitgleich unser Waffenarsenal begutachten und nach einer geeigneten Position suchen, um unseren Gegnern so richtig einzuheizen. E-Sports haben sich als neue Trendsportart erwiesen – und große Unternehmen im Rücken! Selbst der FC Bayern München ist in die junge Industrie eingestiegen, als Talentschmiede der etwas anderen Art.

Apropos anders: E-Sports funktionieren als Gegenentwurf zur Let‘s-Play-Szene. Diesmal nämlich kommt es wirklich ausschließlich auf das Können an. Charisma mag langfristig dabei helfen, einen Werbedeal zu ergattern. Doch im Vordergrund stehen gute Teamarbeit, schnelle Reaktionen und der zielsichere Umgang mit Maus und Tastatur oder Gamepad. Bei Titeln wie „DOTA 2“, „NBA2k“ oder „FIFA“ werden bereits Weltmeisterschaften abgehalten – mit Millionengewinnen! Eine interessante Option für Zocker, die sich seit frühen Jahren auf ein bestimmtes Spiel eingeschossen haben und niemals damit haderten, Freunde und Bekannte über den virtuellen Jordan zu schicken.

Von Royal Flush und All-in

Setzen E-Sports-Titel in der Regel auf Teamplay, befindet sich jeder Teilnehmer des Pokerturniers auf sich allein gestellt am Tisch. Das Kartenspiel hat nicht erst seit der Popularisierung durch Stefan Raab ein neues Level erreicht. Schon vorher gelang es etwa Chris Moneymaker, sich mit knapp 40 Dollar in ein Turnier einzukaufen und wenig später die World Series of Poker zu gewinnen. Nur wenige Wochen haben genügt, um vom Niemand zum Millionär zu werden. Poker erfreut sich weiterhin einer wachsenden Beliebtheit. Erst recht, seitdem es in Online-Räumen gespielt werden kann und frei von Pokerface und dem nervösen Zucken am Augenlid funktioniert. Besser noch: Es ist schnell erlernt und doch sehr tiefgründig.

Mit dem Beistand der Glücksgöttin

Alternativ vertraust du einfach auf die Hilfe von Fortuna, möchtest du Geld verdienen und, ganz nebenbei, spielerisch auf deine Kosten kommen. Es empfiehlt sich, den MrGreen Testbericht zu lesen, das Willkommenspaket auszureizen und Roulette, Blackjack und Spielautomaten ohne Risiko kennen zulernen. Zugegeben: Eine große Portion Glück ist notwendig. Doch wer weiß, ob nicht schon der erste Spin oder Coup in einem Geldsegen mündet. Dennoch warnen wir davor, das Glücksspiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Es sollte eher als amüsante Freizeitbeschäftigung verstanden werden. Gewinne können selbstverständlich niemals garantiert werden. Nur wer um diesen Umstand weiß, kann sich ganz allein auf die positiven Seiten konzentrieren.

Geschrieben von
Michael, leidenschaftlicher Gamer und E-Sport Begeisteter. Auf gameyard.de schreibt er vor allem zu aktuellen PS4 und PC Titeln sowie diversen E-Sports Events. Wenn er gerade nicht am PC oder vor der Konsole hängt findet man ihn wahrscheinlich am Kickertisch.

Wie sieht dein Feedback aus?

0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Bitte trage deinen Benutzernamen oder deine E-Mail Adresse ein. Du wirst einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail erhalten.