Gaming mit Herzblut

Gamen wie die Profis – das sind die Must-haves für das perfekte Profi-Game-Erlebnis

0 33

Brillante Bilder, detailgetreue Darstellungen und Spielspaß ohne Ende – das sind die Schlagworte, wenn es um das Profi-Spielerlebnis der Extraklasse geht. Damit der Gamingspaß nicht getrübt wird, braucht es eine starke Rechnerleistung und viele Aufrüstungsmöglichkeiten. Das Baukastenprinzip ist deshalb DER Geheimtipp, wenn es um Profi-Gaming-PCs geht.

Zocker wissen vor allem den Vorteil zu schätzen, ihren Game-PC jederzeit ihren individuellen Ansprüchen anpassen zu können. Prozessoren, Festplatten, Grafikkarten und SSDs können jederzeit auf den neuesten Profi-Gamer-Stand gebracht werden.

Gaming-PCs gibt es dabei in den unterschiedlichsten Preisklassen. Preisbewusste Gamer können Gaming-PCs mit Mindfactory bauen – auch bereits ab 500€ Budget. Wer auf höherem Niveau zocken möchte, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Dabei müssen es aber dennoch nicht gleich PCs für 5000 Euro sein, die Spielspaß ohne Ende garantieren. Mit Gesamtkosten ab 1500 Euro lässt es sich schon ordentlich gamen.

Zu den Must-haves für den perfekten Spielspaß auf Profiniveau zählen folgende Komponenten:

1. Prozessoren der Oberklasse aus mindestens vier Kernen – ein Garant für ein hohes Leistungsniveau

Als Minimum sollte ein AMD-Ryzen-5 Prozessor oder ein Intel-Core-i5 als Prozessoreinheit dienen. Die AMD-Ryzen-Prozessoren sind seit Jahren etabliert und entsprechend ausgereift. Oberklasse-CPUs wie AMDs Ryzen 7 oder Intels Core i7 sind in jedem Fall eine gute Wahl. Dabei muss ein Core i7 nicht zwangsläufig schneller als ein i5-Prozessor sein.

Zu welcher Generation der Prozessor gehört, verrät die erste Ziffer. Ein Intel Core i5 4200 gehört zur vierten Generation, ein Intel Core i7 4700 zu dritten Generation. Ebenso important to know: Der Sockel des Motherboards sollte mit dem Sockel der CPU übereinstimmen und der Prozessor sollte aus mindestens vier Kernen bestehen.

2. Arbeitsspeicher mit mindestens 8 Gigabyte Kapazität und eine Festplatte mit 1 TB für mehr Spielvergnügen

Umso mehr RAM, desto geschmeidiger läuft das Game. Der Arbeitsspeicher sollte deshalb mindestens 8, besser 16 Gigabyte Speicherleistung aufweisen. Zu beachten ist jedoch: Ein 32 Bit System kann nur maximal 4 GB adressieren. Die Lösung ist hier ein 64-Bit-System.

Was die Festplatte betrifft, sollte ein Profi-Gaming-PC über eine mindestens 1 TB große Festplatte verfügen. Eine SSD-Festplatte verspricht einen besonders schnellen Systemstart, wenn auf ihr ausschließlich das Betriebssystem installiert ist.

3. Eine leistungsstarke Grafikkarte und ein passendes Mainboard mit Lüfteranschlüssen

2 GB Speicher und ein Bildmacher mit Nvidias Grafikchip GTX 1050 sind das Minimal-Must-haves. Besser noch ist ein GTX 1060-Chip oder auch ein GTX 1070 Chip. Ein AMD Radeon VII oder ein Nvidias RTX2070 oder 2080 Ti gehören zur Exklusivausstattung.

Das Mainboard sollte insgesamt über ausreichend Anschlussmöglichkeiten sowie über mehre Lüfteranschlüsse verfügen. Bei der Grafikleistung sollte deshalb auf mindestens einen, besser mehrere PCI-Express-Slots geachtet werden. Für den RAM empfehlen sich vier Steckplätze.

4. Gehäuse mit vielen Anschlussmöglichkeiten, hochauflösende Gaming-Monitore und Gamer-Zubehör

Um möglichst viele Zubehörteile an den Game-PC anschließen zu können, sollte das Gehäuse über viele USB-Schnittstellen verfügen. Damit die Kühlung optimal funktioniert, sind mehrere Ventilatoren von Vorteil. Zudem ist ein Netzteil mit 600 Watt Leistung ebenfalls empfehlenswert.

Als Bildschirm eignen sich Gaming-Monitore wie der Full HD AlienwareAW2518H oder auch WQHD-Monitore wie Viewsonic XG2703-GS. Auch Ultra-HD-Monitore oder Ultrawide-Monitore sind eine gute Wahl. Um einiges kostengünstiger und dennoch leistungsstark ist der Samsung C24FG73FQU. Als Zubehör empfehlen sich Gaming-Headsets wie das Turtle-Beach oder das Headset von Razer oder Sennheiser.

Unter den Gaming-Mäusen zählen die Razer Ouroboros, die Sharkoon Drakonia oder die schnurlose Logitech G700s zu den Favoriten. Wer eine komfortable Gamer-Tastatur sucht, der kann sich für die Razer BlackWidow Ultimate 2013, die Logitech G19 oder für die Skiller Gaming von Sharkoon entscheiden. Wer es besonders extravagant mag, der wird das Razer-Nostromo-Gaming-Pad lieben.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Mehr Informationen