Gaming mit Herzblut

Gaming-Trends 2022: Das tut sich in der Welt der Videospiele

0 53

Die Spielewelt ist eine der Branchen, die sich am schnellsten entwickeln. Dabei sind immer wieder neue Innovationen gefragt, schließlich soll es niemals langweilig werden. In diesem Jahr haben sich wieder einige klare Trends abgezeichnet, die Gamer begeistern. Von VR-Games, die immer realistischer werden, zu Game-Abos mit denen monatlich gleich auf mehrere Spiele zugegriffen werden kann, haben wir einige spielerische Leckerbissen mit dabei!

VR-Gaming: In Spiele eintauchen

Kaum eine Technologie hat das Spielerlebnis so revolutioniert wie die virtuelle Realität. Mit einem VR-Headset können Spieler die Außenwelt komplett ausblenden und sich völlig in die Spielwelt versetzen. Natürlich sind VR-Games nicht völlig neues, qualitativ haben sie in diesem Jahr jedoch einen absoluten Höhepunkt erreicht. Abenteuerliche Spiele wie Wanderer sind heute so realistisch wie noch nie. Mit dem im Jänner erschienen Game können User wichtige Erlebnisse in der Menschheitsgeschichte hautnah erleben und z. B. die Mondlandung in der virtuellen Realität durchspielen. VR wird aber nicht mehr nur genutzt, um fiktive Handlungen zu erzählen. Stattdessen kann man mit der VR-Brille auch an Formel-1-Wettrennen teilnehmen oder sogar ein Casino besuchen. Online Casinos sind zu beliebten Spieleplattformen im Netz geworden, auf denen Slots und Tischspiele digital genutzt werden können. So findet man mehr als 1000 casino spiele auf bwin, die alle mit einem Account gestartet werden können. Einige Plattformen bieten nun auch VR-Spiele an, die User direkt ins virtuelle Casino versetzen.

Spiele-Abos: Weniger zahlen, mehr spielen

Streaming-Plattformen haben sich lange vor allem im Video- und Musikbereich durchgesetzt. Mittlerweile sind solche Abos jedoch auch in der Spielewelt angekommen. Hier können User einen monatlichen Beitrag bezahlen und damit auf eine Bibliothek mit unterschiedlichen Spielen zugreifen. Je nach Anbieter werden dabei ganz unterschiedliche Games angeboten. So gibt es Streaming-Dienste, die auf eine bestimmte Plattform ausgerichtet sind, wie etwa PS Now oder Xbox Game Pass, oder andere, die von bestimmten Spielestudios zur Verfügung gestellt werden, wie etwa Ubisoft+, in dem sogar einige Teile der Assassins Creed Reihe angeboten werden. Für all jene, die viel gamen wollen, kann sich eine Mitgliedschaft ordentlich lohnen.

Indie-Games auf AAA-Niveau

Die besten Spiele des letzten Jahres stammen nicht mehr nur aus den großen Studios – ganz im Gegenteil! Es scheint wieder einmal die perfekte Zeit für Indie-Entwickler zu sein, denn in den vergangenen Monaten sind einige Titel erschienen, die es wirklich in sich haben. Dazu zählt bspw. der Couch-Koop It Takes Two oder das Katzenabenteuer Stray auf der PlayStation. Beide Spiele sind sowohl grafisch als auch gameplay-technisch auf höchstem Niveau gestaltet und können mit den neuesten AAA-Titeln problemlos mithalten. Themenmäßig sind die Indie-Games oftmals sehr vielseitig und ermöglichen Spielern ganz neue Perspektiven. Wer schon immer einmal als Katze durch eine Cyberstadt schleichen oder sich als kleine Puppe den Weg durch einen zum Leben erweckten Haushalt erkämpfen wollte, hat dazu jetzt die Chance.

Die Gaming-Trends des Jahres umfassen einige große Themen. Im Trend sind vor allem Gaming-Abos, mit denen Spiele gestreamt statt einzeln gekauft werden können. Gleichzeitig sind VR-Brillen angesagter denn je! Warum? Weil die neuen VR-Games noch realistischer werden und eine immersive Spielerfahrung ermöglichen. Außerdem punkten vielseitige Indie-Games, die qualitativ problemlos mithalten können und frischen Wind in die Spielelandschaft bringen.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.