Gaming mit Herzblut

In Call of Duty Warzone gewinnen

0 1.526

Call of Duty Warzone ist ein Battle Royale, das bedeutet, dass nicht der Spieler mit den meisten Kills oder Punkten gewinnt, sondern der, der bis zum Ende überlebt. Es führen zwar viele Wege zum Sieg und oft reicht es auch, einfach der beste Spieler in der Lobby zu sein, allerdings kann man durch einen guten Plan die Chancen auf einen Sieg deutlich verbessern. Im heutigen Artikel stellen wir euch eine Warzone Taktik vor, die für uns beim Spielen immer gut funktioniert.

Die besten Waffen, Positioning und Rotation erklärt

Generell ist es bei vielen Battle Royale Games sinnvoll, am Rand der Map zu landen und sich dann nach innen zu bewegen. Dadurch vermeidet man, dass gegnerische Teams auf einmal von hinten kommen und man dann chancenlos in den Rücken eliminiert wird. Außerdem landen am Rand der Map weniger Gegner, sodass man erstmals in Ruhe looten kann und dann mit reichlich Equipment in den ersten Kampf startet.

Waffentechnisch sollte man zu Sturmgewehren und Scharfschützengewehren greifen. Da man in Call of Duty Warzone zwei Waffenslots hat, ist man mit einer Kombination aus Sturmgewehr und Sniper sowohl auf lange Distanz als auch auf mittlere und kurze Distanz äußerst effektiv.  Die besten Waffen in Call of Duty Warzone sind übrigens die M13 (Sturmgewehr für große Distanz), die AK-47 aus Cold War (als Sturmgewehr zu einer Sniper Rifle), die MP5 aus Modern Warfare und die ZRG 20mm (bestes Scharfschützengewehr). Wenn man diese Waffen findet oder sich aus einer Vorratslieferung holen kann, sollte man definitiv davon Gebrauch machen.

Falls man Call of Duty im Squad spielt, ist Positioning einer der wichtigsten Faktoren, um ein Spiel zu gewinnen. Viele beliebte Strategiespiele PC, in denen flinkes Denken wichtig ist, erlauben dem Spieler, seine Truppen selbst zu positionieren. Dabei ist es wichtig, den Feind einzukreisen und aus verschiedenen Richtungen anzugreifen. Auch bei Battle-Royale-Games ist das Prinzip des Positionings enorm wichtig. Bei Call of Duty Warzone sollte man nicht mit allen vier Squad-Mitgliedern auf einem Fleck stehen, sondern sich entsprechend aufteilen und die Gegner aus verschiedenen Winkeln abaimen und dann letztendlich auch beschießen. Dabei ist es wichtig, dass die einzelnen Squad-Mitglieder sich weiterhin gegenseitig im Blick haben, um ihren Teamkameraden im Notfall helfen zu können, wenn diese gepusht werden. So ist es zum Beispiel sinnvoll immer einige Spieler am „Highground“, also auf Häuserdächern, Hügeln oder anderen erhöhten Positionen zu haben, die einen Überblick über alles behalten. Außerdem sollte man Spieler immer je nach ihren Waffen einsetzen. Spieler mit MPs und Sturmgewehren spielen close, also in Häusern, am Boden und generell in Fights auf kurzen Distanzen. Spieler mit Scharfschützengewehren spielen eher am Highground und bleiben auf Distanz zu Gegnern.

Als letzter Faktor bei Call of Duty Warzone ist die Rotation zu berücksichtigen. Mit Rotation ist das Bewegen von sicherer Zone zu sicherer Zone gemeint. Beim Rotieren sollte man offene Felder und Gebiete ohne Deckung meiden und sich einen Laufweg überlegen, der möglichst viel Deckung beinhaltet. Oft ist es zum Beispiel sinnvoll von Haus zu Haus zu rotieren und jedes Haus möglichst zügig zu clearen. Sobald man in der sicheren Zone ist, sollte man versuchen in die Mitte der Zone zu gelangen, denn dann stehen die Chancen gut, dass man auch in der nächsten sicheren Zone ist.

Wer durch regelmäßiges Spielen gutes Aim hat und nach und nach Gamesense entwickelt, muss nur noch diese simplen Tipps beachten und sollte eine deutliche Verbesserung in seiner Warzone Winrate bemerken.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.