Gaming mit Herzblut

Killing Floor 3: Survival-Shooter offiziell angekündigt

Bild: Tripwire Interactive
0 32

Killing Floor 2 war 2015 erstmals als Early Access-Titel verfügbar und wurde ein Jahr später offiziell veröffentlicht. Das Spiel wurde ein voller Erfolg. Etliche Jahre später wurde jetzt der dritte Teil angekündigt. Das Game soll exklusiv für die Xbox Series S/X und den PC erscheinen. Ein passender Trailer wurde ebenfalls veröffentlicht. Aber Achtung: Es geht ziemlich blutig zu!

Das Gemetzel geht weiter

In Killing Floor 3 gehen mal wieder die Zeds um und lassen so gut wie niemanden am Leben, denen sie begegnen. Man schreibt das Jahr 2091 und der Konzern Horzine gibt einfach nicht auf. Ihr seid Teil der Rebellgruppe Nightfall und müsst die Zeds endlich stoppen. Werdet ihr es schaffen, die Menschheit zu retten?

Das Game kann sowohl alleine als auch im Koop-Modus gezockt werden, wobei bis zu 5 Teamkameraden an eurer Seite stehen können. Wie bei den Teilen davor geht ihr in der First-Person-View auf Zed-Jagd. Je erfolgreicher ihr seid, umso mehr Dosh verdient ihr und umso mehr Fähigkeiten könnt ihr freischalten. Natürlich werdet ihr im Laufe des Games auch euer Waffenarsenal kreativ ausbauen.

So werden die Zeds gezüchtet
Bild: Tripwire Interactive

Nichts für zarte Gemüter

Im Trailer seht ihr dann, wie ein Zed „hergestellt“ wird. Dafür wird das im Reagenzglas gezüchtete Monster aber erstmal aufgeschnitten und dann eine Art Cyborg-Einheit eingesetzt. Und dann kann es auch schon losgehen mit dem blutigen Scharmützel. In einer der folgenden Szenen seht ihr, wie die Zeds euch angreifen – kein schöner Anblick.

Ob der dritte Teil so erfolgreich wird wie der zweite? Killing Floor 2 hat auf metacritic immerhin 79 Punkte erhalten und sich eine treue Fanbase aufgebaut. Entsprechend sind die Fans in den Kommentaren unter dem aktuellen Announcement-Trailer auch ganz aus dem Häuschen. Es bleibt spannend, wann der Titel wohl endlich verfügbar sein wird.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.