Gaming mit Herzblut

Nitro Deck Plus: So wird die Switch noch besser!

Bild: CRKD
0 53

Über das coole Nitro Deck hatten wir bereits im letzten Jahr berichtet. Jetzt hat CRKD das Gadget neu aufgelegt und bietet mit dem Nitro Deck Plus schon bald eine überarbeitete Version an. Wie auch schon mit dem „alten“ Nitro Deck könnt ihr mit der Neuauflage aus eurer Switch eine Art Steam Deck machen. Doch welche Verbesserungen bietet die Neuauflage konkret?

Das ist neu am Nitro Deck Plus

Das neue Nitro Deck Plus ist kompatibel mit der Nintendo Switch und der Nintendo Switch OLED. Bei den Basics sind das alte und neue Modell identisch, allerdings haben sich die Entwickler vom Feedback der Fans inspirieren lassen und einige Verbesserungen durchgeführt. So werden die Sticks ab sofort nicht mehr diagonal, sondern vertikal platziert sein (Hall-Effekt-Sticks sind es natürlich weiterhin). Dadurch soll das Nitro Deck Plus im Gegensatz zum Vorgänger einfacher zu halten sein.

Weiterhin gibt es ab sofort zwei neue, konfigurierbare Sidekick-Tasten und eine anpassbare Zurück-Taste. Die Rumble-Funktion wurde verbessert und ist nun einstellbar und einen USB-C-Ausgang inklusive mitgeliefertem USB-C-zu-HDMI-Adapter gibt es ab sofort ebenfalls.

Nitro Deck Plus mit diversen Verbesserungen
Bild: CRKD

Bluetooth wird jetzt ebenfalls unterstützt

Bei den Anschlussmöglichkeiten hat sich auch etwas getan. Ab sofort könnt ihr das Nitro Deck via Bluetooth mit der Switch verbinden. Wer will, der kann über Bluetooth auch gleich die Firmware per App aktualisieren. Weiterhin gibt es das neue Easy-Eject-System, mit dem ein einfacherer Auswurf der Switch möglich sein soll. Ansonsten werden natürlich alle Funktionen des alten Nitro Decks unterstützt.

Kurzum: CRKD hat hier ganze Arbeit geleistet und tatsächlich sinnvolle Verbesserungen durchgeführt. Bestellen könnt ihr das Nitro Deck Plus wahlweise mit schwarzem Gehäuse oder im transparent-weißen Design. Als Startpreis gibt CRKD 69 US-Dollar an. Der Vorgänger war ab 59,99 US-Dollar zu haben. Vorbestellungen könnt ihr ab sofort über die Hersteller-Webseite aufgeben.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.