Gaming mit Herzblut

Post Trauma: Horror-Game auf der gamescom 2023 vorgestellt

Bild: Raw Fury
0 36

Schade, dass Games wie dieses auf der diesjährigen gamescom etwas untergegangen sind. Aus diesem Grund wollen wir euch das neue Horror-Game nicht vorenthalten. Am ehesten lässt sich das Spiel wohl mit Silent Hill, Resident Evil und Konsorten vergleichen. Nach derzeitigem Stand wird das Game im Frühjahr 2024 für den PC erscheinen.

Wird Roman überleben?

In Post Trauma schlüpft ihr in die Rolle von Roman, einem Zugschaffner im besten Alter. Dieser befindet sich in einer unterirdischen Bahnstation – zumindest sieht das Ganze so aus. In Wahrheit befindet sich Roman aber in einer surrealen, anderen Dimension. Euer Job? Helft Roman dabei, zu entkommen und zu seiner Familie zurückzukehren.

Das gelingt euch aber nur, wenn ihr verschiedene Rätsel löst. Gespielt wird in der Third-Person-Perspektive, wobei ihr immer aus unterschiedlichen Winkeln gefilmt werdet. Dabei werdet ihr euch auch an einige merkwürdige und mitunter gefährliche Orte begeben müssen. Manchmal soll Roman sogar Gewalt einsetzen müssen und wie ihr bereits im Trailer sieht, wird der Gute hier und da auch mal Besuch erhalten. Oh, Oh …

Eine schön gruselige Atmosphäre
Bild: Raw Fury

Schön düster und gruselig

Schaut ihr euch den Trailer an, dann fällt schnell auf: Überall ist das Licht schön schummrig und fast düster. Dadurch entsteht eine „angenehme“, düstere Atmosphäre und der Grusel kommt so richtig zur Geltung. Einen gewissen Anteil daran hat aber sicherlich auch die Unreal Engine 5 und damit die optisch gelungene Grafik.

Seid ihr beeindruckt? Falls ihr Post Trauma jetzt ausprobieren wollt, dann könnt ihr bereits eine einfache Demo herunterladen. Direkt über diesen Link kommt ihr zur Seite. Die Demo ist allerdings schon etwas älter und vielleicht nicht mehr auf dem Stand, auf dem das Game jetzt ist. Einen Eindruck kann man sich mit der Demo aber trotzdem gut verschaffen.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.