Gaming mit Herzblut

Ride 5 wird noch besser als sein Vorgänger

Bild: Milestone S.r.l.
0 225

Die Ride Motorradrennspiel-Reihe gab 2015 ihr Debüt. Mittlerweile sind wir beim vierten Teil angekommen und der fünfte Teile steht in den Startlöchern. Ride 5 soll demnach am 24. August 2023 für den PC, die PlayStation 5 sowie Xbox Series X/S erscheinen.

Wilde Rennen mit spannender Grafik

Natürlich braucht man zumindest ein wenig eine Affinität zu Motorrädern, ansonsten findet man Games dieser Art nicht sonderlich interessant und greift lieber zu Games wie Gran Turismo. Ride 5 hat jedoch einiges zu bieten und könnte deshalb vielleicht den einen oder anderen Autorennsport-Fan überzeugen.

Freut euch auf mehr als 200 Motorräder von weltbekannten Marken und über 35 Strecken. Außerdem gibt es einen Karrieremodus, in dem ihr euren eigenen Rennfahrer ganz nach vorne bringen könnt. Zwischendurch werden immer wieder Videosequenzen mit Kommentaren eingespielt, wodurch ein wenig Stimmung aufgebaut wird. Garniert wird das Ganze mit ausgewählten KI-Gegnern, gegen die ihr in den Rennen dann bestenfalls gewinnen müsst.

Während der Rennen kann es regnen, die Sonne scheinen und vieles mehr. Hinzu kommen schöne Landschaften, die man nebenbei bestaunen darf. Nässe und Co fließen natürlich in die Berechnungen der Physik mit ein.

Ride 5 wird noch besser als sein Vorgänger
Bild: Milestone S.r.l.

Ride 5 versteht sich aber nicht als realistische Rennsimulation, sondern der Schwerpunkt liegt eher auf Arcade und Action. Damit wollen die Entwickler wohl eine breitere Zielgruppe ansprechen. Schlecht ist das nicht unbedingt. Das gewollte Ziel dürfte erreicht werden. Wer Schwierigkeiten hat, dürfte sich über die zahlreichen technischen Helfer freuen. Das beugt Frustration bei den Rennen vor.

Mehrspieler-Modus via Splitscreen und verbesserte Grafik

Sehr lobenswert ist übrigens der coole Mehrspieler-Modus via Splitscreen. Lokale Multiplayer-Games sind sehr selten geworden und somit ist dieses Feature bei Ride 5 mehr als lobenswert. Endlich kann ein aktuelles Rennsportgame wieder mit Freunden auf der Couch gezockt werden.

Vergleich Ride 4 und Ride 5
Bild: Milestone S.r.l.

Die Grafik wurde natürlich verbessert. Hierzu gibt es auch schon ein schickes Video auf YouTube, bei der Ride 4 und Ride 5 (Preview-Version) verglichen wurden. Der Unterschied ist schon merklich.

Unterm Strich dürfte Ride 5 noch einmal deutlich besser werden als Ride 4 inklusive höherem Spielspaß. Mitte August werden wir dann wissen, ob dies wirklich der Fall sein wird. Vorbestellen könnt ihr das Game zumindest schon.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.