Gaming mit Herzblut

Wild Hearts: Update führt das Kemono Tsukuyomi ein

Bild: EA
0 62

EA hat Wild Hearts mal wieder ein neues Update spendiert. Neben einigen Verbesserungen dürfen sich die Spieler auch über ein neues Kemono freuen. Dabei hat das Kemono Tsukuyomi den Titel „Geist der Finsternis“ erhalten. Das verheißt nichts Gutes …

Tsukuyomi nutzt die Kraft der Sonne

Das neue Kemono scheint die Helligkeit zu lieben. Der Grund ist einfach zu benennen: Es absorbiert die Sonnenstrahlen und verstärkt dadurch seine Angriffe. Dabei hat das Monster auch eine Schwäche, die ihr geschickt nutzen könnt: Wenn ihr seht, dass das Kemono Energie absorbiert, dann könnt ihr es mit einem Stampfer, einem Feuerwerk oder ähnlichen Karakuri ins Taumeln bringen.

Dennoch soll das Tierchen ziemlich robust sein und die gängigen Attacken gut überleben. Ihr seid also gut beraten, wenn ihr wachsam bleibt und nicht zu leichtsinnig angreift …

Was gibt es noch Neues?

Neben dem neuen Kemono erhaltet ihr vier neue Jagd-Quests. In diesen sollt ihr nur mächtige und impulsive Kemono bekämpfen. Wie üblich wird euch dabei die Zeit im Nacken sitzen und die Verwendung von Heilwasser wird nicht möglich sein.

Ferner wird in diesem Update nochmal auf die Verbesserungen bei Dolby Atmos und DTS:X. Technisch seien diese allerdings schon beim letzten Update implementiert worden. Das Update ist ab sofort verfügbar und auf dem PC, der PlayStation 5 und der Xbox Series S/X zu haben. Weitere Informationen erhaltet ihr direkt im EA-Blog.

Wild Hearts erschien am 17. Februar 2023 für die Plattformen PC (Origin, Steam, Epic), Xbox Series S/X und die PlayStation 5.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.