GAMEYARD » Previews » Red Dead Redemption 2: Alle Infos zu Release und mehr – Das erwartet uns

Red Dead Redemption 2: Alle Infos zu Release und mehr – Das erwartet uns

Nicht mehr lange, dann erscheint endlich Rockstar Games heiß ersehntes Red Dead Redemption 2! Bald acht volle Jahre ist es nun her, dass Red Dead Redemption sämtliche Gamer Herzen im Sturm eroberte. Umso sehnlicher stellt sich also die Frage: Kann Teil 2 da mithalten? Noch viel dringender: Was erwartet uns in der Wester-Game Fortsetzung? Wir haben alle Infos und Fakten für euch zusammengetragen!

Red Dead Redemption 2: Releasedatum

Das Erscheinungsdatum des Westernspiels wurde schon häufig verschoben. Ursprünglich sprachen die Entwickler von einer Veröffentlichung im Herbst 2017. Im Mai 2017 dann die niederschlagende Revision, dass die Fortsetzung des heiß ersehnten Titels weiter auf sich warten lassen würde. An welchem Tag Red Dead Redemption nächstes Jahr nun erscheinen wird, hat Rockstar Games nach wie vor nicht verraten. Bislang ist stets die Rede vom Release im Frühjahr 2018. Immerhin lagen zwischen Red Dead Revolver (erschienen 2004) und Red Dead Redemption (erschienen 2010) schon damals sechs Jahre. Der neue Rekord steht also bereits jetzt schon.

Die Handlung des Westernspiels

In Red Dead Redemption 2 werden wir in das Leben von Arthur Morgan eintauchen. Arthur arbeitet für die Van der Linde Gang. Die Gang ist dafür bekannt, raubend durch die weiten Landschaften des Wilden Westens zu ziehen. In welchem Jahrzehnt wir uns befinden, ist noch unklar. Jedoch wird Arthur häufig auf die Ureinwohner Amerikas treffen. Wir werden Überfälle durchziehen und dabei auch vor Zügen, Banken oder gigantischen Anwesen keinen Halt machen. Denn Arthur Morgan und seine Gang werden in mehreren Staaten gesucht und haben dementsprechend nichts zu verlieren.

Neben den Ureinwohnern begegnen wir zukünftig auch immer wieder wilden Tieren, wie Bären, Rehen, Wildschweinen und Krokodilen, die uns angreifen können. Natürlich darf für die Jagd und das dazugehörige Gameplay auch der obligatorische Bogen nicht fehlen, genau so, wie es sich für ein gutes RPG gehört. Wenn das dann zu Fuß zu anstrengend wird, können wir auch wieder Pferde zähmen und reiten. Auch wenn die genaue Rahmenhandlung noch aussteht, ist jetzt schon sicher, dass Red Dead Redemption 2 ein Prequel zum Vorgänger wird. So treffen wir unter anderem auch auf Dutch Van der Linde, der im Vorgängerspiel verstarb. Das lässt erhoffen, dass wir vielleicht auch noch einmal auf Vorgänger-Helden John Marston treffen werden, der vor der Haupthandlung von Red Dead Redemption ebenfalls Mitglied von Dutch’s Gang war. Ein weiteres bekanntes Gesicht könnte Bonnie MacFarlane werden, an die man beim Auftreten einer jungen Blondine im Trailer direkt denken muss.

Im Trailer sieht das ganze Westernspektakel dann so aus:

Unterschiede zum Vorgänger von Red Dead Redemption 2

  • Arthur Morgan ist bereits jetzt schon wesentlich gesprächiger als Ex-Protagonist John Marston.
  • Morgen arbeitet, im Gegensatz zu Marston, noch immer als Verbrecher und mordet, prügelt und plündert ohne Halt zu machen. Voraussichtlich schlüpfen wir also nicht in die Helden-Cowboy sondern in die Schurken-Rolle als gesuchter Verbrecher.
  • Nun haben wir auch die Möglichkeit mit Pfeil und Bogen unsere Runden zu ziehen, was im Vorgänger-Titel noch nicht ging.

Plattformen, PC-Version und Onlinemodus

Diese Frage stellen sich derzeit Gamer auf aller Welt. Mittlerweile wurden sogar echte Petitionen gestartet, die Rockstar davon überzeugen sollen, dass ein PC-Ableger des Games zwingend notwendig ist. Selbiges hatte die Community damals schon für GTA getan. Aktuell haben rund 59.000 Fans die Petition für eine PC-Version von Red Dead Redemption unterschrieben. Damit stehen die Erfolgschancen zwar nicht schlecht, doch bis jetzt konnte sich noch in keinem Trailer die schlussendliche Wahrheit finden lassen. Für Fans heißt das warten und bangen. Bis GTA 5 für den PC erschien, hat es damals ja auch eine Weile gedauert. Zunächst sind als Plattformen die PS4 und die Xbox One als einzige auf offizieller Seite bestätigt. Des Weiteren wurde bereits bekannt gegeben, dass Rockstar und Sony sich zusammenschließen werden und somit PlayStation 4-Spieler einen früheren Zugang zu ausgewählten Online-Inhalten erhalten werden.

Das führt direkt zu dem zweiten großen Rätsel, ob es einen Onlinemodus für das Westernspiel geben wird. Rockstar hat in den letzten Jahren bereits bewiesen, dass sie Online drauf haben: GTA Online wird so viel gezockt wie noch nie. Auch in einem Clip zu Red Dead Redemption 2 ließ sich nun eine Szene finden, in der eine Bank und ein Zug überfallen werden. Das erinnerte stark an die Heists aus GTA. Es ist also gut möglich, dass die Macher ihren gut funktionierenden Onlinemodus auch in das neue Spiel übertragen.

Unser Fazit zu RDR2

Bis es so weit ist hat Rockstar erst einmal genug mit dem GTA 5 Online Modus zu tun. Gaming-Begeisterte und Gamer können sich aber bereits jetzt darauf einstellen, dass mit dem neuen Projekt der Online Modus von GTA zukünftig in den Hintergrund treten wird. Laufen wird das Game auf der erweiterten Version der Rockstar Advanced Game Engine (RAGE), die auch schon GTA 4, GTA 5 und Max Payne 3 bedient. Uns erwarten also eine stabile Leistung, eine klasse Story, viel Action und viele Spielstunden. Ich persönlich freue mich sehr auf das Spiel! Wie ist das mit euch?

Geschrieben von

Vollzeitgeek, Motion Picture-Enthusiastin und Pixelfreundin Sarah ist mit dem Gaming aufgewachsen. Besonders gerne befasst sie sich heute mit RPGs, Adventure Games, Simulationen und Strategiespielen. Der Xbox One Kontroller und die PC-Maus sind dabei ihre stetigen Begleiter.

Dein Feedback?

2 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Bitte trage deinen Benutzernamen oder deine E-Mail Adresse ein. Du wirst einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail erhalten.