GAMEYARD » Magazin » Unsere Lieblings Gaming Titel aus 2017

Unsere Lieblings Gaming Titel aus 2017

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende und zum Abschluss wollen wir euch unsere liebsten Gaming Titel aus diesem Jahr präsentieren. Welche Titel haben uns dieses Jahr am meisten fasziniert, welche Titel haben uns am meisten überrascht und welche Titel haben uns 2017 am häufigsten vor Konsole oder PC gelockt? In unserem ganz persönlichen Jahresrückblick präsentieren wir euch unsere meist gespielten Games 2017.

Sarahs Gaming Highlights 2017

2017 war für mich das Jahr des PCs. Mein Leben lang habe ich vorwiegend auf Konsolen gezockt; im Sommer dieses Jahres dann hatte ich endlich genug Geld zusammen, mir eine echte Höllenmaschine eines Computers zuzulegen. Richtig heiß gelaufen ist er zwar noch nicht, doch mit dem Steam Summer Sale 2018 wird sich das mit Sicherheit ändern. Insgesamt lautete mein Gaming Motto dieses Jahr wohl „Quick n easy“, da für lange Gaming Nächte oft die Zeit fehlte. Nur die regelmäßigen LAN-Partys durften auch dieses Jahr nicht fehlen.

Top 1: GTA 5 Online

Gute vier Jahre ist es mittlerweile her, dass GTA 5 erschienen ist. Seitdem kann ich gut und gerne von einer On- und Off-Beziehung sprechen, denn immer mal wieder zieht mich das Spiel in seinen Bann und lässt mich dann genauso schnell wieder kalt. GTA 5 Online war dieses Jahr mein meist gezocktes Spiel; insbesondere, weil die ganzen neuen DLCs durch Rockstar Games auch jede Menge neuen Spaß in das Spiel gebracht haben.

Top 2: Fallout 4

Eineinhalb Jahre hat es mich gekostet, Fallout 4 endlich durchzuspielen. Das Endzeit Game aus dem Hause Bathesda hatte es definitiv in sich. Eine Nebenquest folgte der nächsten und lies die Hauptstory auch gerne mal in den Hintergrund rücken. Warum mich die Hauptstory nicht sonderlich packen könnte, kannst du auch in meiner Rezension erfahren. Das Gameplay an sich hat jedoch tierischen Spaß gemacht, ebenso wie stundenlang durch das öde Commonwealth zu ziehen und dabei möglichst selten auf Preston Garvey und seine nervigen Minuteman Missionen zu stoßen. Auch das Sandboxing hat mich mehrere Tage an den Bildschirm gefesselt.

 

Top 3: Playerunknown’s Battlegrounds

PUBG ist in diesem Jahr der einzige „Shooter“, der es auf meine Top 5 Liste geschafft hat. Als große Verfechterin von 1 gegen 1 und Day-Z ist es eigentlich nur selbstverständlich, dass ich mich sehr über die Alpha von PUBG gefreut habe. Es wird gelootet, gesneakt, gekämpft und geflucht. Eine Runde in Playerunkown’s Battlegrounds dauert rund 30 Minuten und macht jede Menge Spaß. Auch wenn von der Performance Leistung und der Grafik noch viel Luft nach oben existiert, hat mir das Spiel schon jetzt, in der Alpha Version, jede Menge Freude bereitet.

Top 4: Die Sims 4

Die Sims begleiten mich schon mein ganzes Leben lang. Lange hat es gedauert, bis ich Die Sims 4 auch eine Chance gegeben habe. Ich muss sagen, ich habe es nicht bereut. Auch wenn die Sims 4 im Vergleich zu Sims 3 einige Rückschritte einzubußen hatte (z.B. keine offenen Welten mehr), ist das komplette Gameplay nun um einiges flüssiger. Wenn ich Sims spiele, interessiert mich ohnehin am allermeisten der Baumodus. Und der Baumodus in Sims 4 ist besser denn je. Auch die dieses Jahr erschienen Erweiterungspacks, wie zum Beispiel Sims 4 Hunde und Katzen, haben mich einfach überzeugt. Es scheint so, dass EA sich langsam wieder der Community annähern möchte.

Top 5: Life is Strange: Before the Storm

Wer den ersten Teil, Life is Strange, nicht kennt, der hat definitiv EINIGES nachzuholen. Für mich gehört diese Spielereihe zu den schönsten der letzten Jahre. Zugegeben: Das Gameplay ist dürftig bis gar nicht vorhanden, doch das ist es auch gar nicht, auf das das Spiel seinen Fokus legen will. Der liegt nämlich ganz klar auf den zauberhaften Charakteren und ihren Schicksalen. Erst war ich skeptisch, ob eine Geschichte ohne Max und ohne Zeitreisen, die sich nur um Chloe und Rachel dreht, funktionieren kann und spannend sein kann. Ich stellte fest: Sie kann! Umso mehr freue ich mich auf die Bonus-Episode, die im kommenden Jahr erscheinen wird.

Michis Gaming Highlights 2017

Meine liebsten Gaming Titel liegen 2017 vor allem im Rollenspiel- und Fantasy-Bereich. Nachdem ich mir Anfang des Jahres eine neue Playstation 4 zugelegt habe stammen 3 von 5 Titeln von der Konsole. Ich war jahrelang ein Verfechter von PC Spielen und konnte Konsolen Titeln häufig nur wenig abgewinnen. Das hat sich dieses Jahr definitiv geändert, auch wenn ich nach wie vor nicht davon überzeugt bin, dass man Ego-Shooter sauber auf Konsolen spielen kann. Gerade RPGs und Strategiespiele lassen sich aber sehr gut zocken, so dass meine Lieblingstitel dieses Jahr vor allem aus diesem Genre stammen.

Top 1: ELEX

Okay, das mag der Aktualität geschuldet sein, aber ich werde immer mehr zum absoluten ELEX Fan. Das Game habe ich jetzt seit gut 4 Wochen und zocke seit dem eigentlich nichts anderes mehr. Das Spiel der Gothic Entwickler Piranha Bytes macht von Minute zu Minute mehr Spaß. Nachdem ich mich mühevoll durch die ersten knackigen Spielstunden gekämpft habe (unseren ELEX Anfänger Guide findet ihr übrigens hier) hat mich das Spiel inzwischen komplett gefesselt. Die Grafik ist zwar nicht so herausragend wie bei Horizon Zero Dawn, dafür sind Gameplay und Story überdurchschnittlich gut. Viele Entscheidungen haben unmittelbaren Einfluss auf den weiteren Verlauf der Geschichte.

Als ein Meteorit auf den Planeten Magalan stürzt sorgt dieses Ereignis für eine Neuordnung der Welt. Die Gegenwart und Zukunft der Welt wird durch das Element Elex bestimmt, dessen Konsum dem Benutzer starke Macht verleihen kann. Gleichzeitig sorgt die Einnahme des Elex aber auch dafür, dass der Konsument mit der Zeit jegliche Gefühle und Emotionen verliert. Der eigene Charakter als auch die NPCs sind durch das Elex bestimmt – es stellt im Prinzip den Kampf zwischen Rationalität und Emotionalität dar.

Die Kombination aus Mittelalter (Berserker), Wilder Westen (Outlaws), Techies (Kleriker) und „Aliens“ (Albs) gefällt mir besonders gut. Auf euren Abenteuern durch die Welt von Magalan stoßt ihr immer wieder auf Erinnerungen aus der alten Welt. Sei es durch die liebevoll gestaltete Landschaft, in der ihr zum Beispiel zerstörte Autos, Tankstellen, Kraftwerke und vieles mehr entdecken könnt, als auch durch Tonaufnahmen und Notizen von Menschen, die früher gelebt haben. Das erinnert schon stark an die Serie The Walking Dead, nur das die „Beißer“ (die Untoten in der Serie) durch Mutanten ersetzt wurden, die mit dem Elex in Kontakt gekommen sind.

Mich hat ELEX dieses Jahr mehr als positiv überrascht.Ich werde sicher auch im nächsten Jahr noch viele Stunden auf Magalan verbringen, denn ich habe die komplette Story immer noch nicht durchgespielt. 😉

Top 2: Skyrim – Special Edition

Skyrim habe ich mir Anfang September in der Special Edition für die Playstation 4 zugelegt, nachdem ich bereits auf der PC Version viele Stunden in Himmelsrand verbracht habe. Mit der verbesserten Grafik und dem unterschiedlichen Feeling im Gameplay auf der Konsole war das Spiel sicherlich eines der am meist gespielten Titel dieses Jahr für mich. Ich habe inzwischen die gesamte Story nochmal durchgespielt und auch die Inhalte, die durch die Addons hinzugewonnen wurden spielen können.

Skyrim besticht nach wie vor durch eine extrem gelungene Story und eine unfassbar große Welt. Man hat eigentlich nie das Gefühl, dass Spiel wirklich komplett durchgespielt zu haben, selbst wenn man die Hauptstory erledigt hat. Der Charakter kann immer weiter ausgebaut und perfektioniert werden, was mich wohl so lange an das Spiel gebunden hat. Das Spiel ist bereits seit 2011 auf dem Markt und wird 2018 schon 7 Jahre alt. Da bleibt eigentlich nur die Frage: Wann kommt eigentlich der nächste Teil aus der Elder Scrolls Serie?

Top 3: League of Legends

League of Legends ist eines der von mir am meist gespielten Multiplayer Titel. Das hat sich auch 2017 nicht geändert. Bereits im Studium haben wir zusammen mit Kommilitonen und Freunden Summoners Rift erobert. Das war Anfang 2010 und ich spiele noch immer. 😉 Mittlerweile lässt sich LoL für mich natürlich nicht mehr so intensiv spielen wie noch vor einigen Jahren (Ich dümpele wohl irgendwo auf Gold oder so rum). Dennoch hat das Game auch dieses Jahr seinen Reiz nicht verloren. Sei es ein kurzes ARAM am Abend mit Kollegen oder einige Games auf dem Summoners Rift am Samstag: LoL ist auch 2017 eines meiner liebsten Spiele.

Das liegt vor allem auch daran, dass Riot es bereits seit Jahren geschafft hat aus LoL einen E-Sport Hit zu machen. Auch wenn ich selbst immer weniger Zeit finde zu spielen verfolge ich dennoch die NA und EU LCS (League of Legends Championship Series) und natürlich die Worlds. Auf der Couch liegen und Playstation 4 zocken während man nebenher auf dem Laptop den LCS oder Worlds Stream schaut klappt extrem gut. 😀

Das Finale 2017 zwischen SKT und SSG findet ihr übrigens hier:

P.S. An alle LoL Neueinsteiger: Sarah hat euch hier übrigens einen coolen League of Legends Anfänger Guide geschrieben.

Top 4: Horizon Zero Dawn

Anfang des Jahres stark gehyped – und das zurecht? Horizon Zero Dawn ist eines meiner Spiele Highlights 2017. Ich kann mich an kein Spiel erinnern, welches eine so wunderschöne Grafik und solch tolle Effekte bietet wie Horizon. Landschaft und Umgebung sind wirklich umwerfend anzusehen. Auch die Story ist durchaus interessant. Als Waise Aloy zieht ihr zu Beginn als Außenseitern durch das Land und müsst euch mit den verschiedenen Stammesgemeinschaften arrangieren, um in der Welt von Horizon bestehen zu können. Diese wird dominiert durch futuristische Maschinenwesen, die Wildtieren und Dinosauriern nachempfunden sind. Alles steht im Zeichen der Symbiose aus Natur und Technik.

Horizon Zero Dawn - Aloy - Copyright: Guerrilla Games

Horizon Zero Dawn – Euer Charakter Aloy – Copyright: Guerrilla Games

Was mir allerdings mit zunehmender Spieldauer immer schlechter gefiel war das Kampfsystem und das Gameplay. Das mag zum Teil daran liegen, dass ich ursprünglich nur PC Spiele gespielt habe und das „Aimen“ mit der Maus gewohnt bin. Das Zielen mit dem Joystick auf teilweise äußerst kleine Schwachstellen der Maschinen (die durch euren Fokus gelb markiert werden) und die eher schwache Schadensindikation sind irgendwann sehr nervig. Darüber hinaus ist der Nahkampf nicht wirklich effektiv, so dass man in fast jedem Kampf den Bogen verwenden muss. Das hat mich nach einiger Zeit derart gestört, dass ich das Game nach wie vor nicht ganz durchgespielt habe. Horizon hat daher nur Platz 4 in meinen Gaming Highlights 2017 erobern können.

Top 5: The Elder Scrolls Online

Ihr seht schon: Ich bin ein Fan der Elder Scrolls Titel. Mittlerweile besitze ich alle Spiele der Reihe und dazu zählt auch The Elder Scrolls Online, dem MMORPG der Reihe. TESO ist eines der letzten Spiele, die ich intensiv auf dem PC gespielt habe. Das war vor allem noch zu Beginn von 2017, da ich mir im Frühjahr eine neue Playstation 4 zugelegt habe. TESO setzt etwa 1.000 Jahre vor den Ereignissen von Skyrim an und führt uns in den Kampf gegen Molag Bal. Jede Aufgabe, die ihr erledigen müsst, hat dabei eine ureigene Story, was das Rollenspieler-Herz höher schlagen lässt.

Wie üblich in MMORPGs nutzt ihr Story, Quests und Dungeons, um euch hoch zu leveln und euch mit besserer Rüstung zu versorgen. In TESO könnt ihr anschließend in das Highend Spiel im PvE starten und gemeinsam mit Mitspielern Raids bestreiten, um noch bessere Rüstung zu erlangen. Darüber hinaus könnt ihr im PvP Modus gegen andere Spieler antreten. Im PvP Gebiet Cyrodiil treten drei verschiedene Fraktionen gegeneinander an. Einer davon habt ihr euch zu Beginn im Story-Mode angeschlossen. Hier kämpfen Aldmeri-Dominion (gelb) gegen den Ebenerzpakt (rot) gegen das Dolchsturzbündnis (blau). Zu Beginn des Jahres habe ich hier noch regelmäßig PvP gespielt. Wer bisher nicht mit The Elder Scrolls Online in Berührung gekommen ist sollte sich das Game mal ansehen.

Was waren eure Gaming Highlights 2017? Hattet ihr einen absoluten Lieblingstitel oder haben euch mehrere Games in den Bann gezogen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Zum Abschluss bleibt nur noch eins: Wir wünschen euch allen einen guten Rutsch in das neue Jahr! Wir lesen uns in 2018 wieder!

Sarah und Michael

Geschrieben von
Michael, leidenschaftlicher Gamer und E-Sport Begeisteter. Auf gameyard.de schreibt er vor allem zu aktuellen PS4 und PC Titeln sowie diversen E-Sports Events. Wenn er gerade nicht am PC oder vor der Konsole hängt findet man ihn wahrscheinlich am Kickertisch.

Wie sieht dein Feedback aus?

0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Bitte trage deinen Benutzernamen oder deine E-Mail Adresse ein. Du wirst einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail erhalten.