Gaming mit Herzblut

Was tun wenn das Lieblingsspiel noch auf sich warten lässt

0 26

Die schlechte Nachricht vorweg: „The Last of Us 2“ wird wohl noch eine Weile brauchen, bis es reif für den Markt ist. Unabhängig davon, wie die aktuelle Weltlage ist, hat das Spiel nun schon einige Zeit auf sich warten lassen. Ob es 2020 noch was wird, sei mal dahingestellt. Genau wie viele Fans haben ob wir die Hoffnung aber nicht aufgegeben, irgendwann den zweiten Teil eines sahnemäßigen Spiels erleben zu dürfen. Bis es soweit ist aber muss man sich irgendwie die Zeit anders vertreiben. Wir haben mal geguckt, was ist momentan einen coolen und spannenden Indie Spielen auf dem Markt zu finden gibt. Denn mal Hand aufs Herz: die wenigsten der großen Spieleproduzenten arbeiten momentan mit voller Kapazität. Zeit also sich mal für die weniger bekannten Spiele zu faszinieren.

Ein einnehmendes Gefühl von Sorge

In „Celeste“ wirst du viel sterben – aber wenn du das Spiel abschließt, wirst du arg zufrieden sein. Es ist ein Plattformspiel, bei dem du als Madeline spielst. Eine Frau auf einer Reise, um den riesigen, tückischen Celeste-Berg zu besteigen. Während des Spiels musst du durch eine herrliche Umgebung navigieren, die voller Stacheln und jeder Menge Möglichkeiten ist, in den heftigen Tod zu fallen. Darüber hinaus wirst du hin und wieder von einer gemeinen Version von Madeline oder dem Geist es Hotelbesitzers verfolgt, was die ohnehin schwierigen Levels noch nervenaufreibender macht. Zusammen mit einem düsteren Soundtrack ist es ein geniales Spiel, um sich so richtig schön unwohl zu fühlen. Genial, wenn Spiele das in einem auslösen können.

Mit Hang zur Natur

Bei „Stardew Valley“ wirst du zum Farmer. In diesem einnehmenden Landwirtschaftssimulator spielst du als Bürodrohne – müde vom Leben in der Stadt. Du übernimmst die alte, heruntergekommene Farm vom Opa, in der kleinen Stadt Stardew Valley. In diesem Spiel kann man sich für Stunden verirren und entspannen. Es bietet die gleiche Art Entspannung, die man von Animal Crossing: New Horizons kennt, bietet aber noch mehr zu tun, wie z. B. Monster zu züchten und zu bekämpfen. Wir empfehlen dieses Spiel jedem, der Animal Crossing mag. Stardew Valley ist zudem stark von der klassischen Landwirtschaftssimulation Harvest Moon beeinflusst. Man verkauft Gegenstände, um Geld zu verdienen, das Geschäft zu erweitern, Getreide anzubauen, kümmert sich um Tiere und ist in der Stadt aktiv. Ideal, wenn es zuhause man wieder ein wenig langweiliger wird.

Spannung mit Slots

Und dann wäre natürlich noch das Ding mit den Slots spielen. Denn wenn man keine Lust auf Farmen hat, und makaber Spiele eher nicht für das eigene Gusto sorgen, dann sind Slots vielleicht die Alternative. Online Slots sind mittlerweile extrem beliebt; kein online Casino kommt mehr ohne sie aus. Das sorgt dann auch dafür, dass viele Anbieter in der jetzigen Zeit mehr Kapazitäten in diese Spiele legen, denn aufgrund ihrer Eigenart bieten sie sich gut an, schnell für gute Laune und Abwechslung zu sorgen. Die Spiele sind schnell, leicht zu erlernen und man kann sie auch super gut mobil auf dem Smartphone oder dem Tablet zocken.

Wer sich dann noch ein wenig Mühe gibt, wird im Internet auch jede Menge Plattformen finden, bei denen man neben herkömmlichen Spielen und Slots auch viele Boni und kostenlose Spins abgrasen kann. Das hilft, um sich nachhaltiger mit diesen Spielen vertraut zu machen.

Am Ende des Tages warten wir alle auf „The Last of Us 2“, keine Frage. Es liegt aber an uns, die Zeit so gut wie möglich rumzukriegen, um nicht gelangweilt zu sein und dennoch jede Menge guter Unterhaltung bekommen kann.

Übrigens, für weiter Info darüber, welche Slots momentan extra heiß sind, kann man sich hier umschauen: https://slots.io/de/casino

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Mehr Informationen